PictureBooksBerlin

Naturkunden

Naturkunden Matthes & Seitz Verlag

!!! Abholung im Laden oder auch online bestellbar !!!

 

Pressestimmen

»Die Reihe Naturkunden zählt in Hinsicht Form und Funktion zum Schönsten, was man momentan auf dem deutschen Buchmarkt so findet.« – BuchM

»Selten bietet eine Reihe Band für Band eine so edel und höchst gehaltvoll dargebotene Fülle an Lese- und Betrachtungserlebnissen!« – Buch-Haltung.com, Marius Müller

»Es ist eine Freude, ein Buch aus dieser Reihe, zu der inzwischen auch der Band ›Brennnesseln‹ gehört, in die Hand zu nehmen, und es vermag selbst jemanden zu begeistern, der sich nicht in allererster Linie als Naturfreund definiert. Eben, weil jeder Band so zahlreiche Brücken zwischen Natur und Kultur schlägt – und dem Leser die Augen öffnet, wie groß der Einfluss ist, den das Eine im Lauf der Jahrtausende auf das Andere ausgeübt hat. Und umgekehrt.« – Freie Presse, Thorsten Kohlschein

»Hält man eines dieser Buchindividuen in der Hand, wird einem erst bewusst, was beim heute gängigen Durchschnittsbuch an ästhetischen Verlusten der Buchkultur zu beklagen ist«. – Wiener Zeitung, Evelyne Polt-Heinzl

»Die Bände sind jeweils hochwertig gedruckt, fadengeheftet und mit Frontspitz sowie farbigem Kopfschnitt versehen. Wer darin blättert, begegnet klassisch-schönen Bildtafeln wie den ›Sprechenden Blumen‹ oder einer besonderen Fühlbarkeit des Einbands wie auf dem ›Heringe‹-Band, auf dem jede einzelne Schuppe der Fische geprägt ist«. – Rotary Magazin, René Nehring

»Es sind Bücher, die von Tieren und Pflanzen, von Pilzen und Menschen, von Landschaften, Steinen und Sternen handelt. Von belebter und unbelebter, von fremder und vertrauter Natur. Ganz undogmatisch. Schlicht gesagt, berichtet die Reihe davon, wie schön diese Welt ist. Oder auch: wie ungewöhnlich. Auch darin liegt der Zauber der Buchreihe: Jede dieser gedruckten Hymnen an die Natur ist inhaltlich wie optisch eine Überraschung«. – Kulturkurier.at

»Doch auch die aktuell aufregendste und sicherlich schönste Reihe der deutschen Verlagslandschaft findet sich im neuen Programm des Berliner Verlags: die Naturkunden«. – metamorphosen, Moritz Müller-Schwefe

Group-73.png

Tannen

Können Sie eine Tanne von einer Fichte unterscheiden?
Wilhelm Bode erzählt eine überraschende Kulturgeschichte des vermeintlich bekanntesten Baums.

>>> Leseprobe <<< 
>>> Bestellen <<< 

tannen-naturkunden
Line-6.png

Schnecken

»Das Büchlein, fein und farbig bebildert, bietet süffigen Feuilletonstil und gut dosierte biologische Fakten.«
– Ilona Jerger, Spektrum der Wissenschaft

schnecken-naturkunden
Line-6.png

Nelken

»wunderbar und facettenreich dahinmäandernder Blumenessay«
– Julia Kospach, derStandard

»Ein hochinteressanter Überblick über Aufstieg und Niedergang einer Blumensorte.«
– Ulla Foemer, Gartenradio.fm

»Susanne Stephan hat in der edlen Naturkunden-Reihe (…) der in weiten Teilen der nördlichen Halbkugel verbreiteten Pflanzengattung ein facettenreiches und vielfarbiges Pörträt gezeichnet.«
– Andreas Kohm, Stuttgarter Zeitung

»In einer Retrospektive widmet sich Susanne Stephan einfühlsam, lehrreich und spannend einer Pflanze, die über 200 Jahre das Herz vieler Blumisten in Europa höher schlagen ließ.«
– Garten Praxis

>>> Leseprobe <<<

nelken-naturkunden
Line-6.png

Die Geschichte des ungeheuren Formenreichtums der Käfer und ihrer biologischen wie symbolischen Kraft.

»Kegel schreibt viel zu munter und facettenreich, um sich nicht gerne von ihm belehren zu lassen. […] Am Ende des unterhaltsamen und informativen, erwartungsgemäß fabelhaft illustrierten Bandes betätigt sich Kegel als Käferflüsterer. Und übersetzt: ›Ihr wollt Kontakt mit uns aufnehmen? Kein Interesse! Lasst uns doch bitte einfach in Ruhe! Lasst uns unser kurzes Leben leben und sein, wie wir sind.‹ Das geht völlig in Ordnung.«

– Christine Hoffmann, Frankfurter Rundschau

>>> Leseprobe <<<

kaefer-naturkunden
Line-6.png

Zwischen Hühnerstallschreck und Halswärmer: vom Leben, Sterben und Weiterleben unseres liebsten Schlitzohrs.

Der Fuchs, seit den antiken Fabeln Sinnbild des listigen und verschlagenen Zeitgenossen, hat sich in den letzten Jahrzehnten zum Sympathieträger des Tierreichs gewandelt. Doch was hat dieser charmante Halunke an sich, dass sein flüchtiges Auftauchen im gleichen Zuge Anziehung und Verunsicherung auslöst, während wir ihm früher unerbittlich mit der Flinte nachjagten? Geschmeidig und klug macht sich Katrin Schumacher in ihrem persönlichen Tierportrait auf einen natur- und kulturgeschichtlichen Beutezug durch Hühnerställe, Kinderbücher und Pelzgerbereien, um schließlich der fernöstlichen Fuchsbesessenheit in Japan nachzuspüren, wo die kleinen Räuber die Menschen als Gottheiten und erotische Dämonen betören. Und auch in unseren Breiten können wir uns auf ein intensiveres Miteinander einstellen: Wohl wissend, dass ihm hierzulande nicht mehr fortwährend das Fell über die Ohren gezogen wird, verlässt der Fuchs seine versteckten, labyrinthischen Baue und macht sich auf in die Städte, um uns zwischen Mülltonnen und Parkgestrüpp selbst auf den Pelz zu rücken.

>>> Bestellen <<< 

naturkunden füchse
Line-6.png

Liebevoll und mit erstaunlichen Einsichten portraitiert Rüdiger Schaper das größte Landsäugetier der Welt, das zugleich zu den sanftesten zählt.

>>> Leseprobe <<<
>>> Bestellen <<< 

elefanten naturkunden
Line-6.png

Je kleiner die Eidechse, umso größer ist ihre Hoffnung, ein Krokodil zu werden.

»Mit ›Eidechsen‹ ist Joachim Sartorius ein ebenso inspirierendes wie kurzweiliges Buch über diese so faszinierenden Tiere gelungen.«
– Dirk Kruse, Bayerischer Rundfunk

>>> Leseprobe <<<

eidechsen-naturkunden

National Book Award 2016

Berlin | Neukölln | Friedelstraße 26