Degenerate Art

49.95 25.00

The Attack on Modern Art in Nazi Germany 1937. Olaf Peters (Hrsg.). Ausst’publikation. Neue Galerie, New York. Prestel 2014. Beiträge von Aya Soika, Mario von Lüttichau et al. Englisch. 320 Seiten, 320 Abb. (davon 140 farbig und 180 s/w). 23,5 x 28,5 cm. 2,2 kg.

Kategorien: ,

Degenerate Art | Während der NS-Diktatur in Deutschland

Es wurde ein großer Teil der modernen Kunst als „entartet“ diffamiert und die Künstler und deren Förderer aufs Massivste verfolgt. Verfemt wurden Werke, die nicht mit den nationalsozialistischen Idealen und volkspädagogischen Interessen vereinbar waren. Die Verurteilung erstreckte sich auch auf kommunistische und jüdische Künstler und auf nahezu alle großen Kunstströmungen: Expressionismus, Dada, Neue Sachlichkeit, Surrealismus, Kubismus und Fauvismus. Verfemte Künstler waren u. a. Max Beckmann, Paul Klee, Otto Dix, Lovis Corinth, Max Ernst und Oskar Kokoschka.

Degenerate Art beschreibt die 1937 in München stattfindende Ausstellung Entartete Kunst, die den Angriff auf die moderne Kunst in Gang setzte. Sie wurde in der Nähe vom damaligen „Haus der Deutschen Kunst“ gezeigt, in dem zeitgleich die erste Große Deutsche Kunstausstellung stattfand, die Künstler ausstellte, die vom NS-Regime offiziell anerkannt waren. Weitere Themen im Buch sind die Entstehung und Entwicklung des Begriffs „Entartete Kunst“, Details zur nationalsozialistischen Kunstpolitik sowie die Nachwirkungen des Angriffs auf die moderne Kunst.

 

The Attack on Modern Art in Nazi Germany 1937. Olaf Peters (Hrsg.). Ausst’publikation. Neue Galerie, New York. Prestel 2014. Beiträge von Aya Soika, Mario von Lüttichau et al. Englisch. 320 Seiten, 320 Abb. (davon 140 farbig und 180 s/w). 23,5 x 28,5 cm. 2,2 kg.

Feel free to follow PictureBooksBerlin on facebook