Angebot!

Civilization: Wie wir heute leben

20,00

Knesebeck, München, 2018
485 Seiten, 55 Euro |
400 Aufnahmen aus den letzten 25 Jahren

Kategorien: ,

Civilization: Wie wir heute leben

In diesem fulminanten Bildband offenbaren über 140 Foto-Künstler, darunter Cindy Sherman, Edward Burtynsky, Jeffrey Milstein oder Taryn Simon, ihre Blickwinkel auf die Welt, in der wir heute leben. Zu jedem Tag und zu jeder Stunde breitet sich die menschliche Zivilisation weiter aus, entwickelt und verändert sich. In 485 atemberaubenden Fotografien wird die Art und Weise unseres heutigen Lebens und Zusammenlebens offenbar: das Zusammenleben in der Stadt, Menschen- und Warenströme, Freizeit und Vergnügen, Werbung, Konflikte oder technischer Fortschritt. Begleitet werden die Bilder von Essays, Zitaten und Kommentaren renommierter Soziologen, Historiker und Personen des öffentlichen Lebens. Ein hochästhetischer und zugleich informativer Fotokunst-Band mit populärer Herangehensweise, der die wichtigsten Positionen zeitgenössischer Fotografie zu unserem heutigen Leben versammelt.

Folgende Fotokünstler sind im Buch Civilization enthalten: Evan Baden | Olivo Barbieri | Olaf Otto Becker | Edward Burtynsy | Alejandro Cartagena | Philippe Chancel | Natan Dvir | Andrew Esiebo | Andreas Gefeller | Christoph Gielen | Sean Hemmerle | Chris Jordan | Nadav Kander | Christian Lünig | Edgar Martins | Jeffrey Milstein | Michael Najjar | Walter Niedermayr | Simon Norfolk | Simon Roberts | Cindy Sherman | Robert Walker u.v.m

Orientierung innerhalb dieser enormen bildlichen wie inhaltlichen Vielfalt bieten das Vorwort William A. Ewings und die die Kapitel einleitenden Texte von Holly Roussell. Beide erläutern die Herausforderungen einer sich immer schneller drehenden Welt – übrigens ohne Werturteil – und beschreiben zudem die Werke, Motivationen und die Arbeitsweisen der ausgewählten Fotografinnen und Fotografen. Und auch diese selbst kommen zu Wort; am Ende des Bildteils und mit eingestreuten Zitaten über die gesamten 500 Seiten hinweg.

So bekennt etwa der portugiesische Künstler Edgar Martins: „Fotografieren heißt die Welt sammeln“. Nichts anderes macht dieser hervorragende Bildband in beeindruckender Weise.

Atemberaubende Fotos unserer Zeit

 

Eine Auswahl:

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

 

 

 


 

Feel free to follow PictureBooksBerlin on facebook or Instagram.